Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 23. März 2019 – Bundeskunsthalle Bonn

in der Ausstellung „Kino der Moderne – Film in der Weimarer Republik“

11:30 bis 13:00 Uhr

 

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Dienstag, den 19. März 2019
Stichwort „Kino“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca. 11:25 Uhr im Kassenbereich des Museums

Das Kino der Moderne war eine Art Spiegelbild des alltäglichen Lebens, in dem sich Mode und Sport, Mobilität und urbanes Leben, Genderfragen und die Popularität der Psychoanalyse, aber auch die überall spürbaren Auswirkungen des Ersten Weltkrieges betrachten ließen. Kein Wunder also, das ein solches Medium gesellschaftsprägend wurde. Kommt uns das bekannt vor?

Folgende Fragen werden uns durch diese sehenswerte Schau begleiten:

  • Welche Impulse und Diskurse, die vom Kino der Weimarer Republik ausgingen, wirken bis heute nach?
  • Wie haben die Künstler der Avantgarde auf dieses Medium reagiert?
  • Was macht Kino zu einer Kunstform?

Wir möchten Sie dieses Mal zu einem dialogischen Rundgang durch die Filmgeschichte der Weimarer Zeit einladen, die so viele Ähnlichkeiten mit unserer Gegenwart zu haben scheint. Wenn Sie mögen, machen wir uns gemeinsam auf den Weg von Weimar in die Gegenwart.

Es grüßen herzlich

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld