Dialogführung, September 2013

 

In der Ausstellung „Geh_Schichten: Caspar Pauli und Birgit Auf Der Lauer“, beauftragt vom Stadtmuseums Siegburg.

 

C.Pauli und B. Auf der Lauer - Geh_Schichten, Stadtmuseum Siegburg 2013

Wie lässt sich die Welt in den Blick nehmen? Was ist wichtig? Was entzieht sich der unmittelbaren Wahrnehmung, lauert aber unter einer durchlässigen Oberfläche?

Den beiden Künstler Caspar Pauli (Alanus Preis für Bildende Kunst 2012) und Birgit Auf Der Lauer folgend werden wir uns der genauen Beobachtung verschreiben, werden versuchen, uns die Sichtweise der Künstler zu Eigen zu machen. Mal fassen sie urbane Situationen zeichnerisch zusammen und erschaffen eine im wahren Sinne „abgerundete“ Sicht der Welt, mal praktizieren sie eine Art Dokumentarmalerei, wenn sie beispielsweise stillgelegte Industriekomplexe erforschen.

Es ist eine malerische Art von Kartographie, die die Topographie mit den Erzählungen einer Stadt zu einer neuen Wirklichkeit zusammenfügt.

 

http://selbstbraeuner.blogspot.de/

http://www.varsityofmaneuvers.org/

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/siegburg/Alanus-Preistaeger-Caspar-Pauli-stellt-im-Stadtmuseum-aus-article1146589.html

http://www.ksta.de/siegburg/alanus-preistraeger-caspar-pauli-im-stadtmuseum,15189202,24308862.html