Öffentliche Dialogführung, Oktober 2015

 

Ein Rundgang durch den Museumskomplex, beauftragt vom Arp Museum Bahnhof Rolandseck.

 

Arp Museum von Nord-Ost

Das baukünstlerische Werk von Richard Meier (*1934), Architekt des Neubaus des Arp Museums, ist durch seine permanente Auseinandersetzung mit der Architekturgeschichte geprägt. Aus ihr hat er immer wieder kritische Anregungen für seine eigenen Überlegungen und Planungen abgeleitet.

Das gilt sowohl für städtebauliche Zusammenhänge, die etwa Piranesis Plan der Stadt Rom (um 1774) als Echo spürbar werden lassen, als auch für die barocken Klosterkirchen eines Balthasar Neumann, von deren Lichtführung Meier sich tief beeindruckt zeigt. Am meisten jedoch beeinflusste ihn einer der Großmeister der Klassischen Moderne: Le Corbusier.

Auf unserem „architektonischen Spaziergang“ werden wir die Wirkung der Architektur des Arp Museums zu beschreiben und an historische Einflüssgrößen rückzubinden versuchen.

 

http://arpmuseum.org/museum/unser-haus/architektur.html

http://www.detail.de/artikel/richard-meier-building-as-art-9407/

http://www.richardmeier.com/

https://www.youtube.com/watch?v=CzbSQHcThMU&noredirect=1

http://www.archdaily.com/241918/richard-meier-retrospective-exhibition-in-mexico-city/

http://www.bad-bad.de/burda-museum/meier_inh.htm