Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 17. März 2018 – Kunstmuseum Bonn

in der Ausstellung „Thomas Scheibitz: Masterplan/kino“

 

16:00 bis 17:30 Uhr

 

Achtung!

Im Anschluss an die Veranstaltung haben wir im „Treppchen“ (Weberstraße 42) ab 18:00 Uhr einen Tisch reserviert und möchten Sie auf ein Glas Kölsch einladen. Grund: Der „entschleunigte Blick“ wird 100 (= wir haben es dank Ihnen bis jetzt auf gut 100 Veranstaltungen gebracht). Ein Grund zum feiern – mit Ihnen!

 

 

 

Kosten: € 14,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Sonntag, den 11. März 2018
Stichwort „Thomas Scheibitz“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca.:15:45 Uhr im Kassenbereich des Museums

 

An einige Werke von Thomas Scheibitz werden Sie sich vielleicht noch erinnern. In der Ausstellung „Neugierig?“ in der Bundskunsthalle waren 2010 eine Reihe von Arbeiten zu sehen und im Kunstmuseum Bonn haben wir Scheibitz auch schon einmal in den „entschleunigten Blick“ genommen.

Jetzt widmet das Kunstmuseum dem 1968 in Radeberg bei Dresden geborenen und in Berlin arbeitendem Künstler eine umfängliche Ausstellung. Das bietet uns die Möglichkeit des konzentrierten Blicks auf ausgewählte Werke. Wir werden aktuelle Positionen mit früheren Arbeiten im Zusammenhang betrachten und so Entwicklungslinien, Kontinuitäten und Neuansätze entdecken.

Grundlage seines Werkes ist ein großes Bildarchiv, aus dem Scheibitz unterschiedlichstes Bildmaterial nach dem Kriterium formaler und assoziativer Ähnlichkeit kombiniert. Dabei verknappt, reduziert und formuliert die direkt lesbare Gegenständlichkeit solange um, bis eigenständige bildliche „Stellvertreter“entstehen.

Auf eine intensive Kunstbetrachtung und einen regen Austausch freuen sich

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld

 

http://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/archivierte-ausstellungen/neugierig-kunst-des-21-jahrhunderts-aus-privaten-sammlungen.html

http://der-entschleunigte-blick.de/wasserstandsmeldung-die-neupraesentation-der-sammlung-des-kunstmuseum-bonn/