Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 17. Oktober 2020 Arp Museum Bahnhof Rolandseck

in der Sammlung Arp *

 

11:30 bis 13:00 Uhr

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Montag, den 12. Oktober 2020
Stichwort „Arp“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: kurz vor 11:30 Uhr im Kassenbereich des Museums

 

Ankündigung des Museums:

In der Sammlungspräsentation begegnen wir einmal mehr den vielschichtigen Werken unserer beiden Hauspatrone Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, die heute als Wegbereiter der beiden wesentlichen Tendenzen der Moderne gelten. Den besonderen Glücksfall, dass wir in wohl weltweit einzigartiger Weise die beiden Pioniere der geometrischen wie auch der organischen Abstraktion unter einem Dach vereinen, nehmen wir zum Anlass, die Besucher zu einer spannenden Entdeckungsreise einzuladen. Denn über die gemeinschaftlichen Arbeiten hinaus spiegeln auch zahlreiche weitere Werke eine erstaunlich nahe Auseinandersetzung mit den selben Motiven oder übergeordneten Prinzipien, wie z.B. dem Leerraum (negative Fläche), wider.

Ausgewählte Dialoge zeigen, dass die in vielerlei Hinsicht konträre Bildsprache für das Künstlerpaar keinerlei Einschränkung darstellt, sondern vielmehr den jeweiligen individuellen Schaffensprozess bereichert.