Kosmische Energie und neue (Bild)Welten – Mit Otto Piene von ZERO auf Lichtgeschwindigkeit

Kosmische Energie und neue (Bild)Welten – Mit Otto Piene von ZERO auf Lichtgeschwindigkeit

Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 21. September 2019 – Arp Museum Bahnhof Rolandseck

in der Ausstellung „Otto Piene. Alchemist und Himmelsstürmer“

 

11.30 bis13:00 Uhr

 

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Dienstag, den 17. September 2019
Stichwort „Otto Piene“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca. 11:25 Uhr im Kassenbereich des Museums

1966 hat Otto Piene (1928- 2014) gemeinsam mit Heinz Mack und Günther Uecker im Künstlerbahnhof Rolandseck das fulminante Abschlussfest »ZERO Demonstration – ZERO ist gut für Dich« initiiert und ist jetzt, über 50 Jahre später, zurück und verwandelt die lichtdurchfluteten Ausstellungsräume des Richard Meier-Baus in einen strahlenden Kosmos der besonderen Art.

Piene befasste sich in seinem Werk ebenso mit der Kraft des Lichts wie mit Fragen nach der Beschaffenheit des Universums. Ein weiter Bogen also, der in der Schau „Otto Piene. Alchemist und Himmelsstürmer“ treffend tituliert ist und uns Einblicke in ein vielgestaltiges, haptisch und optisch überraschendes Werk erlaubt.

Zwischen meditativer Ruhe und eruptiver Bewegung weiss Piene mit formaler Vielfalt einzigartige Bild- und Erfahrungsräume zu gestalten, die wir gemeinsam mit Ihnen entdecken und erkunden möchten.

Es grüßen herzlich

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld

Die vier Elemente – Was die Welt zusammenhält

Die vier Elemente – Was die Welt zusammenhält

Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 05. Oktober 2019 – Arp Museum Bahnhof Rolandseck

in der Ausstellung „Die vier Elemente“ in der Kunstkammer Rau

 

11:30 bis 13:00 Uhr

 

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Mittwoch, den 03. Oktober 2019
Stichwort „Vier Elemente“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca. 11:25 Uhr im Kassenbereich des Museums

Aus der Ankündigung des Hauses:

In engem Verbund mit der parallel präsentierten Ausstellung Otto Piene. Alchemist und Himmelsstürmer (17. März 2019 – 5. Januar 2020) widmet sich die zweite Rau-Ausstellung im Themenjahr 2019 »Sammlungen« den vier Elementen – Erde, Feuer, Wasser und Luft. Anhand von exquisiten Gemälden aus der Sammlung Rau für UNICEF im Dialog mit preisgekrönten Fotografien aus dem UNICEF-Wettbewerb »Foto des Jahres« geht die Schau auf Spurensuche durch die Geschichte und erforscht, was die Welt zusammenhält. Sie folgt Philosophen, Medizinern und Alchemisten vom Mittelalter bis in die Gegenwart und fragt nach dem Gleichgewicht zwischen den Uressenzen, die unsere Umwelt, aber auch den Menschen selbst als Teil derselben durchdringen. Seit der Antike glaubte man, dass bei einer Störung dieser elementaren Balance Makro- wie Mikrokosmos, Umwelt wie Mensch gefährdet und krank würden.
Und so pendelt die Ausstellung zwischen der heilen Welt eines überbordenden barocken Stilllebens von Frans Snyders und dem Hochwasser-Bild von Claude Monet, das den Klimawandel bereits ankündigt.

Es grüßen herzlich

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld

Wozu Kunst? – Tranquilizer oder Aufputschmittel?

Wozu Kunst? – Tranquilizer oder Aufputschmittel?

Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 16. November 2019 Arp Museum Bahnhof Rolandseck

in den laufenden Ausstellungen

 

11:30 bis 13:00 Uhr

 

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Dienstag, den 12. November 2019
Stichwort „Wozu Kunst 02“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca. 11:25 Uhr im Kassenbereich des Museums

„Wozu Kunst?“ ist natürlich eine rhetorische Frage. Oder? Angesichts der medialen Überflutung und dem damit einhergehenden unüberschaubaren Angebot an Kulturangeboten ist die Frage vielleicht doch einmal erlaubt.

Wie oft haben Sie sich schon nach dem Sinn des einen oder anderen Kunstwerks gefragt, sich vielleicht aufgeregt oder zumindest geärgert? Ein Reaktion hat Ihnen die Kunst also schon einmal abverlangt. Das andere Ende der Erregungsskala wird oft beim Betrachten von Landschaftsmalerei erreicht. Wie kommt das? Was geht in dem einen wie dem anderen Fall in uns vor? Wie beurteilen wir Kunstwerke, Werkzusammenhänge und Präsentationen?

Das sind nur einige Fragen, denen wir uns gemeinsam mit Ihnen widmen wollen. Wie immer hoffen wir auf Ihr Interesse und freuen uns auf einen anregenden Austausch!

Herzliche Grüße

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld

Kunst in ihrem Element

Kunst in ihrem Element

Kunstbetrachtung im Dialog

 

Samstag, 21. Dezember 2019 – Arp Museum Bahnhof Rolandseck

in den Ausstellungen des Hauses

 

11:30 bis 13:00 Uhr

 

Kosten: € 15,- / zzgl. Museumseintritt
Anmeldungen bitte bis Dienstag, den 17. Dezember 2019
Stichwort „Advent“ bitte auf dem Anmeldeformular angeben
Anmeldeformular
Treffpunkt: ca. 11:25 Uhr im Kassenbereich des Museums

Zum vierten Advent möchten wir noch einmal einladen das Arp Museum und den Bahnhof Rolandseck zu durchwandern. Wir möchte Ihnen ausgewählte Exponate auf eine vielleicht etwas andere Art näher bringen.

Lassen Sie sich überraschen!

Es grüßen herzlich

Olaf Mextorf + Nicole Birnfeld